One to One in der Rückenyoga-Therapie 2019-04-15T15:15:18+00:00

TERMIN

2 Tage von
Samstag, 16.11. bis
Sonntag, 17.11.2019

DEIN REFERENT

Wolfgang Mießner

ORT

München

TEILNAHMEGEBÜHR

289 Euro

JETZT ANMELDEN

Bitte schreibe mir eine kurze Email, dann kann ich Dir das Anmeldeformular als PDF zusenden. Klicke hier…

ONE TO ONE IN DER RÜCKENYOGA-THERAPIE

ALLES VON A-Z FÜR DIE ERFOLGREICHE BETREUUNG IM PRIVATUNTERRICHT

  • Wahlpflichtmodul für Studenten der Fortbildung YOGA THERAPIE RÜCKEN PRO
  • diese Wochenendfortbildung ist auch von allen anderen Interessenten (Lehrer, Therapeuten, erfahrene Yogaschüler) einzeln buchbar

THEMA

Das Üben des Schülers mit seinem Lehrer stellt im Yoga die ursprünglichste Art und Weise dar, Wissen zu vermitteln. Im Einzelunterricht konnte der Lehrer genau beobachten, wann sein Schüler für den nächsten Schritt bereit war. Dies ist heute nicht anders. Das Privattraining ist die individuellste, erfolgreichste und effektivste Art Fertigkeiten zu lernen.

Im Fortbildungsmodul One to One im Rückenyoga gehen wir der Frage nach, wie ich einen privaten Kunden am besten betreuen kann. Hierbei geht es um den ersten Kontakt bis hin zu einer erfolgreichen und am besten langfristigen Vermittlung von Übungen im Vinyasa Krama-Prinzip. Dieses essenzielle pädagogische Konzept ist unumgehbar und es stellt die Grundlage für die Übungskonzepte unserer Kunden dar.

Bevor man in den Bereich des Privattrainings einsteigt, sollte man sich im klaren sein, dass dies eines der anstrengensten Arbeitsbereiche darstellt und man bereits im Vorfeld einige Überlegungen anstellen sollte. Welches Klientel möchten ich betreuen? Wie erfahren meine möglichen Kunden, dass es mich überhaupt gibt? Wann und wo möchte ich diesen Service anbieten? Man braucht also eine Idee, ein Konzept und man braucht ein funktionierendes und durchdachtes Marketing. Daneben benötigt man aber auch Startkapital, nicht nur für die Erstellung eines aussagekräftigen CI (Corporate Identity), sondern auch für eine Homepage und vielleicht Equipment, welches zum Kunden mitgenommen wird. Generell wird eine hohe Qualität erwartet, man muss begeistern können und absolut glaubwürdig sein. Im Privattraining sind wir also viel mehr als nur ein gut ausgebildeter und kompetenter Yogalehrer. Wir sind auch Berater, Coach, Psychologe, Menschenkenner und letztendlich Unternehmer, der gewisse Pflichten erfüllen muss.

Dieses Fortbildungsmodul ist insbesondere von zwei Teilbereichen gekennzeichnet. Einerseits beschäftigen wir uns mit der tatsächlichen Betreuung und gekonnten Übungsauswahl für Kunden mit und ohne Rückenbeschwerden und betrachten dabei unsere Arbeit vom Erstkontakt bis hin zur langfristigen Betreuung. Andererseits beleuchten wir die unternehmerische Seite und lernen, was notwendig ist, um ein guter und erfolgreicher Privattrainer zu werden.

UND AUCH:

  • What makes you unique? Was ist Dein Novum?
  • Vertragsgestaltung mit Klienten
  • Der erste Klient – von der Anamnese zum Übungsprogramm
  • Den Kunden halten – Nachfassen, Feedback
  • Networking, Kooperationspartner

BITTE MITBRINGEN

  • Übungskleidung
  • Matte
  • Schreibzeug

Zurück zu YOGA THERAPIE RÜCKEN PRO