Vinyasa Krama im Rückenyoga 2018-12-23T23:50:28+00:00

TERMIN

2 Tage von
Samstag, 29.06. bis
Sonntag, 30.06.2019

ORT

München

DEIN REFERENT

Wolfgang Mießner

TEILNAHMEGBÜHR

329 Euro

JETZT ANMELDEN

Bitte schreibe mir eine kurze Email, dann kann ich Dir das Anmeldeformular als PDF zusenden. Klicke hier…

VINYASA KRAMA

PROFESSIONELLER UNTERRICHTSAUFBAU IM RÜCKENYOGA

  • Wahlpflichtmodul für Studenten der Fortbildung YOGA THERAPIE RÜCKEN PRO
  • diese Wochenendfortbildung ist auch von allen anderen Interessenten (Lehrer, Therapeuten, erfahrene Yogaschüler) einzeln buchbar

THEMA

Unterrichten ist eine Kunst für sich. Wie bei einem Orchester spielen auch im Yogaunterricht etliche Instrumente zusammen und ergeben eine harmonisch abgestimmte Symphonie. Die Unterrichtspädagogik setzt sich aus Methodik und Didaktik zusammen. Der Lehrer spielt hierbei die wichtigste Rolle – er ist der Dirigent. Er sorgt für den passenden Einsatz der ihm zur Verfügung stehenden Mittel. Doch welche Instrumente stehen uns zur Verfügung? Wann setze ich welche Instrumente ein, um dem Schüler einen „guten“ Unterricht zu ermöglichen?

Die Kunst des Unterrichtens nennen wir im Yoga Vinyasa Krama. Dieser Begriff bedeutet übersetzt die sinnvolle Anordnung von Übungen und pädagogischen Methoden, die letztendlich zum gewünschten Ziel führen. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Übungen körperlicher, geistiger oder spiritueller Natur sind. Der Begriff Vinyasa Krama beschreibt den passenden, sequenziellen Aufbau einer Yogasession. Bildlich kann man sich eine Treppe vorstellen, bei der die erste Stufe der Einstieg und die letzte Stufe das Ziel einer Yogastunde darstellt. Die erste, die letzte und alle Stufen dazwischen sind für einen gelungenen Unterricht essentiell. Vinyasa Krama bedeutet zusammenfassend: Einen bestimmten Übungsschritt am richtigen Ort zur richtigen Zeit mit dem richtigen pädagogischen Instrument zu setzen.

Im Bereich Yoga Therapie Rücken ist Vinyasa Krama ein besonders wichtiges Thema, da wir als Lehrer häufig Schüler unterrichten, die bereits verschiedene Beschwerden mitbringen. An diesem Wochenende werden wir etliche Instrumente kennenlernen, die wir anhand von Beispielen in die Praxis umsetzen. Wir üben, experimentieren, analysieren, diskutieren und spielen mit diesen Instrumenten, um möglichst viel praktisches Anwenderwissen gleich in unseren eigenen Yogaunterricht integrieren zu können.

BITTE MITBRINGEN

  • Übungskleidung
  • Matte
  • Schreibzeug

INHALTE

Samstag 10:00 – 18:00 Uhr

  • Pädagogische Grundprinzipien
  • Welche Schwerpunkte (körperlich, geistig, spirituell, thematisch) kann ich im Rückenyoga unterrichten?
  • Was sind Vorübungen und was sind Zielübungen?
  • Wie gelingt mir ein guter Einstieg und ein passendes Ende in einer Yogastunde?
  • Analyse von verschiedenen Ziel-Asanas
  • Praxisbeispiele

Sonntag 09:00 – 17:00 Uhr

  • Der Gesamtverlauf einer Yogastunde
  • Der Hauptteil einer Yogastunde – die Ziel-Asana und der sinnvolle Weg dorthin
  • Weitere Analysen von Zielasanas
  • Vinyasa Krama bei nicht körperlichen Stundenschwerpunkten
  • Vinyasa Krama beim unterrichten von Workshops
  • Praxisbeispiele

zurück zu YOGA THERAPIE RÜCKEN PRO