Asana Lab Twists 2019-09-18T13:57:20+00:00
  • Let’s

  • twist

  • again!

WORKSHOP TWISTS

Bitte buche diesen Workshop direkt über die Homepage von www.ronis-yogastudio.de oder über www.eversports.de. Für eine Anmeldung benötigst Du einen kostenlosen Account bei Eversports. Sollte es technische Probleme geben, dann schreibe bitte direkt eine Email an das Studio: welcome@ronis-yogastudio.de. Vielen Dank!

Termin | 26.01.2019 | 13:00-16:00 Uhr
Ort | Ronis Yogastudio, Schleißheimer Straße 27, 80333 München (U1 Stiglmeierplatz oder U2 Theresienstraße)
Teilnahmegebühr | 49 Euro | maximal 15 Teilnehmer
Level | für alle Levels geeignet

Zu den Twists im Yoga gehören alle Asanas im Stehen, Sitzen oder Liegen, bei denen sich die Wirbelsäule in eine Drehposition begibt. Bildlich kann man sich das so vorstellen, als würde man ein nasses Handtuch auswringen. Dabei unterscheide ich in 3 grundlegende Techniken, und zwar passive Drehungen, aktive Drehungen und Drehungen mit Hebel. Manchmal ergeben sich auch Mischformen.

Beim Drehen der Wirbelsäule bringen wir vor allem die Bauchorgane in eine gewollte und kontrollierte Kompression, was wie eine anregende innere Massage wirkt, die durch die richtige Atemtechnik bei Bedarf noch verstärkt werden kann. Auch die Bestandteile der Wirbelsäule und der Rücken profitieren von Twists, vorausgesetzt man übt seinen Möglichkeiten entsprechend. Auf emotionaler Ebene können Twists gerade in verworrenen Lebenssituationen Klarheit schaffen. Die positiven Folgen sind mehr Ruhe und Gelassenheit.

Beim üben ist zu berücksichtigen, dass die Wirbelsäule aufgrund ihres anatomischen Baus in ihren verschiedenen Abschnitten ganz unterschiedlich beweglich ist. All das und noch viel mehr wirst Du heute in der Theorie und in einer „erforschenden“ Praxis erfahren. Wenn man die ganzen anatomisch bedingten und übungsrelevanten Unterschiede kennt, dann steht einer gesundheitsfördernden Übungspraxis nichts mehr im Wege.

DIE ASANA LAB SERIES

Während einer offenen Yogastunde gibt es selten die Möglichkeit, sich ausführlich mit der traditionellen oder der individuellen Technik von Yogaübungen auseinanderzusetzen. In den 8 verschiedenen Workshops der Asana Lab Series schaffen wir uns genau diesen fehlenden Raum. Raum für Erklärung, Raum für Fragen und Antworten, Raum zum experimentieren und erforschen. Während des Workshops erfahren wir zunächst die notwendigen theoretischen Kenntnisse des Körpers und seine anatomischen Zusammenhänge. Auf dieses Wissen aufbauend, klären wir anschließend die allgemein gültigen Übungstechniken von Asanas und finden letztendlich unsere eigene perfekte Ausrichtung für unsere Praxis. Das Ergebnis wird sein, dass Du in Deiner zukünftigen Asanapraxis individueller üben wirst und jederzeit erkennst, ob Du geschickt mit Deinen Ressourcen umgehst. Du lernst, wie Du auch einfache Asanas Deinem Leistungsstand entsprechend intensiver üben kannst, oder auch schwierige Asanas so variierst, dass sie Deinem Niveau entsprechen.

Du kannst die Workshops je nach Interesse einzeln buchen oder als 8er-Komplett-Serie zu einem Vorzugspreis.