ASANA LAB TEACHER SERIES

#1 FORWARD BENDS

Termin: Sonntag, 21.02.2021 | 08:00-16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Studio Om&Company, Zeppelinstraße 7, 81541 München (Stadtteil Au)
Teilnahmegebühr: 129 Euro
Anmeldung: direkt über den Eversports-Account von Om&Company | Klick hier…

Diese eintägige Fortbildung widmet sich voll und ganz den vorbeugende Asanas. Stilübergreifend sind Forward Bends insbesondere dadurch gekennzeichnet, als dass sich die Vorderseite der Beine und des Oberkörpers einander nähern. Ob im Sitzen, Stehen oder aus der Rückenlage heraus – wir verschließen uns quasi wie ein Blatt Papier, welches man faltet und dies hat nicht nur physiologisch positive Effekte, sondern kann auch dazu führen, dass wir auf mentaler Ebene besser zu uns selbst zu finden. Nicht umsonst werden den Vorbeugen auch tiefgreifende emotionale Wirkungen zugeschrieben. Die Haltungen haben meist einen eher introvertierten Charakter und schärfen das Verständnis für den gegenwärtigen Augenblick.

Ich möchte Dir ein tieferes Verständnis vermitteln und Dir zeigen, auf welche unterschiedliche Art und Weise und mit welchem Fokus Du Vorbeugen unterrichten kannst. Beim gemeinsamen Üben zeige ich Dir aktive und passive sowie statische und dynamische Asanas. Du wirst ganz unterschiedliche Techniken kennenlernen und stets genügend Zeit zum experimentieren haben, um die verschiedenen Wirkungen auf körperlicher und geistiger Ebene zu erforschen.

Neben der reinen Übungs- und Lehrtechnik darf vor allem auch das anatomische Verständnis nicht außer Acht gelassen werden. Welche wichtigen Gelenke und Muskeln spielen eine Rolle? Auf welche Hindernisse treffen unsere Schüler beim Üben? Wo liegen die Risiken? Wie kann man als Lehrer seine Schüler unterstützen und welche Variationen können im Unterricht angeboten werden? Um all diese Fragen zu beantworten, werden wir beispielhaft die eine oder andere klassische Asana genau analysieren und praxisnah beurteilen. Das Gelernte soll schließlich bei unserem nächsten Unterricht gleich Anwendung finden.

FÜR WEN IST DIE FORTBILDUNG GEEIGNET?

  • interessierte Yogalehrer aller Stilrichtungen
  • erfahrene Yogaschüler mit mindestens 2 Jahren regelmäßiger Übungspraxis

GUT ZU WISSEN

  • Als Yogalehrer erhältst Du eine Teilnahmebescheinigung, welche Dir den Besuch dieser Tagesfortbildung bestätigt.
  • Es findet keine Prüfung statt.

WEITERE INFORMATIONEN

  • Du hast allgemeine Fragen zur Anmeldung, Organisation? Dann melde Dich gerne bei Laura: info@om-company.de
  • Oder Du hast Fragen speziell zur Ausbildung oder den Inhalten? Dann melde Dich gerne bei mir: info@wolfgang-miessner.de

ASANA LAB TEACHER SERIES

#2 BACKBENDS

Termin: Sonntag, 21.03.2021 | 08:00-16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Studio Om&Company, Zeppelinstraße 7, 81541 München (Stadtteil Au)
Teilnahmegebühr: 129 Euro
Anmeldung: direkt über den Eversports-Account von Om&Company | Klick hier…

Heute widmen wir uns voll und ganz den rückbeugenden Asanas. Backbends gehören zu den profitabelsten Asanas für uns Menschen im westlichen Raum. Wenn wir regelmäßig und gezielt Rückbeugen üben, tragen wir einen wesentlichen Anteil zu unserer physischen Gesundheit und unserem psychischen Wohlbefinden bei.

Egal welchen Yogastil Du unterrichtest – Rückbeugen sind stets dadurch gekennzeichnet, dass sich die Wirbelsäule in eine streckende Bewegung bzw. Extension begibt. Dadurch werden Herz- und Lungenregion geweitet und, vorausgesetzt es handelt sich um „aktive“ Rückbeugen, die Rückenmuskeln gestärkt. Beides führt dazu, dass sich unsere Haltung und Atmung verbessert und wir dadurch einfach fitter, wacher und auch körperlich größer und geistig selbstbewusster werden.

Damit Rückbeugen eine gesundheitsfördernde Wirkung haben und langfristig nicht das Gegenteil bewirken, gibt es einige wesentliche technische Tipps und Tricks beim Üben von Asana, die ich Dir allesamt auf dieser Fortbildung erklären und zeigen möchte. Beim gemeinsamen Üben zeige ich Dir aktive und passive sowie statische und dynamische Asanas. Du wirst stets genügend Zeit zum experimentieren haben, um die verschiedenen Wirkungen auf körperlicher und geistiger Ebene zu erforschen.

Neben der reinen Übungs- und Lehrtechnik darf vor allem auch das anatomische Verständnis nicht außer Acht gelassen werden. Welche wichtigen Gelenke und Muskeln spielen eine Rolle? Auf welche Hindernisse treffen unsere Schüler beim Üben? Wo liegen die Risiken? Wie kann man als Lehrer seine Schüler unterstützen und welche Variationen können im Unterricht angeboten werden? Um all diese Fragen zu beantworten, werden wir beispielhaft die eine oder andere klassische Asana genau analysieren und praxisnah beurteilen. Das Gelernte soll schließlich bei unserem nächsten Unterricht gleich Anwendung finden.

FÜR WEN IST DIE FORTBILDUNG GEEIGNET?

  • interessierte Yogalehrer aller Stilrichtungen
  • erfahrene Yogaschüler mit mindestens 2 Jahren regelmäßiger Übungspraxis

GUT ZU WISSEN

  • Als Yogalehrer erhältst Du eine Teilnahmebescheinigung, welche Dir den Besuch dieser Tagesfortbildung bestätigt.
  • Es findet keine Prüfung statt.

WEITERE INFORMATIONEN

  • Du hast allgemeine Fragen zur Anmeldung, Organisation? Dann melde Dich gerne bei Laura: info@om-company.de
  • Oder Du hast Fragen speziell zur Ausbildung oder den Inhalten? Dann melde Dich gerne bei mir: info@wolfgang-miessner.de

ASANA LAB TEACHER SERIES

#3 TWISTS

Termin: Sonntag, 25.04.2021 | 08:00-16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Studio Om&Company, Zeppelinstraße 7, 81541 München (Stadtteil Au)
Teilnahmegebühr: 129 Euro
Anmeldung: direkt über den Eversports-Account von Om&Company | Klick hier…

Zu den Twists im Yoga gehören alle Asanas im Stehen, Sitzen oder Liegen, bei denen sich die Wirbelsäule in eine Drehposition begibt. Bildlich kann man sich das so vorstellen, als würde man ein nasses Handtuch auswringen. Dabei unterscheide ich in 3 grundlegende Techniken, und zwar passive Drehungen, aktive Drehungen und Drehungen mit Hebel. Manchmal ergeben sich auch Mischformen.

Beim Drehen der Wirbelsäule bringen wir vor allem die Bauchorgane in eine gewollte und kontrollierte Kompression, die wie eine anregende innere Massage wirkt. Die richtige Atemtechnik kann diese Wirkung noch verstärken. Auch die Bestandteile der Wirbelsäule und der gesamte Rücken profitieren von Twists, vorausgesetzt man übt seinen Möglichkeiten entsprechend. Auf emotionaler Ebene können Twists gerade in verworrenen Lebenssituationen Klarheit schaffen. Die positiven Folgen sind mehr Ruhe und Gelassenheit.

Beim Unterrichten ist es wichtig zu berücksichtigen, dass die Wirbelsäule aufgrund ihres anatomischen Baus in ihren verschiedenen Abschnitten ganz unterschiedlich beweglich ist. Wir beschäftigen uns an diesem Tag mit der Anatomie und der Biomechanik der Wirbelsäule, sehen uns beispielhaft einige Drehhaltungen an, analysieren diese, und beurteilen sie auf Praxistauglichkeit. Und wir stellen uns auch Fragen wie z. B. dieser: Welche klassischen und eventuell dogmatischen Yogaregeln darf und soll man brechen, damit wir dem modernen Menschen, der mit bestimmten Bedürfnissen zu uns in den Unterricht kommt, gerecht werden?

Die Fortbildung ist praxisnah und für Lehrer konzipiert, die einen gesundheitsgerechten Yogaunterricht anbieten möchten. Das Erlernte kann sogleich in die eigene Lehrtätigkeit integriert werden.

FÜR WEN IST DIE FORTBILDUNG GEEIGNET?

  • interessierte Yogalehrer aller Stilrichtungen
  • erfahrene Yogaschüler mit mindestens 2 Jahren regelmäßiger Übungspraxis

GUT ZU WISSEN

  • Als Yogalehrer erhältst Du eine Teilnahmebescheinigung, welche Dir den Besuch dieser Tagesfortbildung bestätigt.
  • Es findet keine Prüfung statt.

WEITERE INFORMATIONEN

  • Du hast allgemeine Fragen zur Anmeldung, Organisation? Dann melde Dich gerne bei Laura: info@om-company.de
  • Oder Du hast Fragen speziell zur Ausbildung oder den Inhalten? Dann melde Dich gerne bei mir: info@wolfgang-miessner.de

HIPS DON’T LIE 

BECKEN, HÜFTGELENKE & CO. IN DER YOGAPRAXIS

Termin: Sonntag, 16.05.2021 | 08:00-16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Studio Om&Company, Zeppelinstraße 7, 81541 München (Stadtteil Au)
Teilnahmegebühr: 129 Euro
Anmeldung: direkt über den Eversports-Account von Om&Company | Klick hier…

Kennst Du das Labrum acetabuli und warum es manchen Yogis zu schaffen macht? Weißt Du was der CCD-Winkel ist? Ist Dir der Begriff Coxa antetorta geläufig und weißt Du, warum diese Dinge Einfluss auf die Bewegungsmöglichkeiten Deiner Schüler nehmen? Und wie ist das nochmal genau mit diesem Muskel namens  Iliopsoas?

In dieser Fortbildung dreht sich alles um die „Hüften“, genauer gesagt um die Hüftgelenke und das Becken mit seinen angrenzenden Strukturen. Dieser Bereich ist quasi die Mitte unseres Körpers. Übe mit mir eine ausgefeilte Masterclass und lass uns anschließend die Übungen genau analysieren. Werde fit in der Becken-Anatomie und verstehe, warum einige Schüler mit Leichtigkeit im Lotussitz sitzen können und andere bereits im Schneidersitz an ihre Grenzen kommen.

Die Fortbildung ist ein abwechslungsreicher Mix aus Theorie und Praxis und lässt viel Raum zum Experimentieren, Ausprobieren, Beobachten und Reflektieren.  Erfahre Deine eigenen „Hüften“ und lerne die Deiner Schüler zu verstehen. Das Erlernte kann sogleich in Deine eigene Praxis und in Deinen Unterricht einfließen.

FÜR WEN IST DIE FORTBILDUNG GEEIGNET?

  • interessierte Yogalehrer aller Stilrichtungen
  • erfahrene Yogaschüler mit mindestens 2 Jahren regelmäßiger Übungspraxis

GUT ZU WISSEN

  • Als Yogalehrer erhältst Du eine Teilnahmebescheinigung, welche Dir den Besuch dieser Tagesfortbildung bestätigt.
  • Es findet keine Prüfung statt.

WEITERE INFORMATIONEN

  • Du hast allgemeine Fragen zur Anmeldung, Organisation? Dann melde Dich gerne bei Laura: info@om-company.de
  • Oder Du hast Fragen speziell zur Ausbildung oder den Inhalten? Dann melde Dich gerne bei mir: info@wolfgang-miessner.de